Archives For Inn

Mittendrin auf einer Insel ein Märchenschloss mit “Tischlein deck dich”, ein Landl voller Romanik & Barock und der zweithöchste Alpengipfel Deutschlands.

Bayerns Südosten, der Chiemgau und das Berchtesgadener Land wurden mit den Kräften der Eiszeit zur Schönheit ausgebaut, einem übergroßen Freilichttheater gleich. Wir beginnen mit dieser bezaubernden Route in Kufstein, der Stadt mit der stolzen Feste hoch über dem Inn. Durch das Priental führen wir Sie an den Chiemsee und weiter bis zum Königssee, der zu Füßen des zweithöchsten Gipfels in Deutschland liegt, dem Watzmann. Mit der Festungs- und Festspielstadt Salzburg, eine der schönsten Städte der Alpen beenden wir diese Route. Sie sollten jeden Moment genießen und verweilen.

Schloss Herrenchiemsee

Länge der Route: rd. 120 km
Abstecher:  Überfahrt mit der Chiemsee-Schifffahrt zu den Inseln Herren- und Frauenwörth

weiterlesen…

Der Inn

Christa —  3. März 2013 — Kommentieren

Von seinem Ursprung im Engadin bis zur Donau.

Eine der bedeutendsten Wasserscheiden Europas liegt westlich, hoch über dem Malojapass, unterhalb des Piz Lunghin in knapp 2.500 Meter über dem Meer. Hier im Kanton Graubünden, im Oberengadin beginnt die lange Reise des Inns, dem längsten Fluß der Alpen.

Oberengadiner Seenplatte

weiterlesen…

Der Erlebnisberg (1838 m) im bayerischen Inntal für die ganze Familie zum Staunen, Wandern, Skifahren – kleine und große Höhlen- und Geo-Forscher sind willkommen.

Mit der erhabenen Eleganz einer jahrtausendelangen Kulturlandschaft, bewirtschaftet und gepflegt von den Bauern der alpenländischen Regionen, begrenzen die Alpen den Süden Deutschlands. Sie bestechen hier an ihrem Nordkamm mit saftigen Almwiesen, sanften Kuppen und Felsgipfeln, die sich mal filigran dem Himmel entgegen strecken oder sich den Naturgewalten der vier Jahreszeiten als mächtiger, massiver Felsstock entgegen stemmen.

Wendelstein Kircherl

Das Wendelstein Kircherl ist Deutschlands höchstgelegenes Gotteshaus

weiterlesen…

Fernsichtgipfel, Hochtäler, italienisch geprägte Inn-Städte, viel Barock & Rokoko dazu ein historisches Ritter-Barocktheater das seinesgleichen sucht…

Der quirlige Inn aus dem Schweizer Engadin passiert zwischen Kufstein und Kiefersfelden einen weiteren markanten Punkt seines Verlaufes vorbei am mächtigen Kaisergebirge, bevor er sich gemächlich durch Oberbayern bis nach Passau schlängelt, wo er sich mit der Donau zum großen Strom verbündet. Er zieht vorbei an romantischen Altstädten wie Rosenheim und Wasserburg, prägt die Landschaft rund um Barock und Rokoko Kirchen die seinesgleichen suchen. Den Inn, kann man als “den bayerischen Fluss” bezeichnen, denn hier in Bayern zeigt der ursprünglich stürmische Alpenfluss seine ganze Stärke mit stoischer Ruhe.

Länge der Route: ca. 60 km
Abstecher: Samerberg ca. 10 km; Bad Aibling an der Mangfall, Weihenlinden ca. 18 km

weiterlesen…

Das Tiroler Inntal

Christa —  12. Oktober 2012 — Kommentieren

Entlang der Via Claudia Augusta von Nauders (Reschenpass) bis Imst und weiter dem Inn folgend bis Kufstein.

Ein Streifzug durch viele Jahrhunderte. Erste Spuren stammen aus der Hallstattzeit, das 7. und 6. Jahrhundert vor Christus. Um 15 v.Chr. kamen die Römer auf ihrem Alpenfeldzug. Sie nutzten den einst wichtigsten Weg von Süd nach Nord (und zurück) zwischen Reschen- und Fernpass. Eine bewegende Geschichte unserer Vorfahren. Folgen Sie der Via Claudia Augusta aus Südtirol kommend von Süd nach Nord, wie einst der Heerführer Nero Claudius Drusus, Stiefsohn des Kaisers Augustus.

Länge der Route: rd. 190 km
Abstecher: Kaunertal (ca. 35 km), Achensee (ca. 19 km), Kaisertal ein unvergessliches Wandererlebnis

weiterlesen…

Oberinntal – Engadin Route

Christa —  9. Oktober 2012 — Kommentieren

Das Engadin vom Malojapass über St. Moritz bis zur alten Zollstätte Finstermünz am Inn

Vom Süden kommend steigt der Malojapass, der niedrigste Schweizer Alpenpass, von Casaccia aus, steil an und führt über teils enge Serpentinen hinauf zur Passhöhe auf 1815 Meter. Der Passweg vom Comersee und Chiavenna durch das Bergell hinüber in den Engadin ist seit der Antike eine beliebte Alpenroute. Malerisch führt die Strecke entlang der Oberengadiner Seen Silser See, Silvaplana See bis zum St. Moritzer See.

Fensterschmuck in Guarda

Wer es schafft, sich von der Alpenmetropole St. Moritz zu trennen, den erwarten noch so manche Schönheiten am Wegesrand entlang des Inns. Im Rätoromanischen heißt der Inn “En” und gibt so der gesamten Region seinen Namen  – Engadin.

Länge der Route: Bergell bis Finstermünz rd. 120 km
Abstecher: Müstair (ca. 40 km), Samnaun (ca. 17 km)

weiterlesen…