Von Mittenwald bis München…

Ja, so warn’s, ja so warn’s, die alten Rittersleut… ja, das mag alles schon so sein, aber die von Valentin und den Hot-Dogs besungenen Ritter aus dem Isartal bei Grünwald kommen viel später, am südwestlichen Stadtrand von München. Erst kommt der Grenzgang von Tirol nach Bayern, den die Isar, aus dem Karwendelgebirge kommend, bei Scharnitz munter plätschernd meistert und zu „dem Fluss“ in Bayern wird, der den Vorzug hat, mitten durch die Landesmetropole seinen Weg zu ziehen und nicht zu letzt das Stadtbild zu prägen. Wer möchte wählt die dreihundert Kilometer der Isar zwischen per Pedes, Fahrrad und Auto auf dem Isarradweg bis hin zur Donau oder nimmt die Isaretappen, die Winkel und Täler in Abschnitten, ganz nach Gusto. Die Landeshauptstadt erreicht man nach rund hundertdreißig Kilometer durch den hier beschriebenen Isarwinkel und das Isartal.

Blick vom Kalvarienberg in die Alpen und nach Bad Tölz

Blick vom Kalvarienberg in die Alpen und nach Bad Tölz

weiterlesen…

Die Donau durchfließt viele beeindruckende Landschaften und Engtäler mit steilen Felswänden – die klimatisch milde Wachau an der Donau jedoch, die hier den Alpen zum Greifen nah kommt, das UNESCO Weltkultur- und Naturerbe bezaubert mit seinen steilen Weinterrassen, Burgen, schmucken Städtchen und imposanten Klöstern mit einer unbeschreiblichen Anziehungskraft auf rund dreißig Kilometern. Viel Sehenswertes gibt es stromabwärts am linken und rechten Donauufer von Melk bis Krems – die Wachau, ist mehr als Weinseligkeit und Marillen schmausen…

Blick über die Donau - Wehrkirche St. Michael

Blick über die Donau – Wehrkirche St. Michael

weiterlesen…

Ein liebliches, meist sonniges Hochtal und ein Schau-ins-Land-Gipfel 1569 Meter über dem Meer, für Bergbahnfans, Wanderer, Downhill-Biker, Drachen- und Gleitschirmflieger – Naturliebhaber und Familien. Ein Paradies versprechen die Werber – ich widerspreche nicht. 

1-Drachen-am-Hochries

weiterlesen…

Durch das Rißtal bis zur Eng im Alpenpark Karwendel

Methusaleme von 300 bis 600 Jahren verzaubern den Ahornboden und dürfen Dank eines Naturschutzgesetzes aus dem Jahre 1927 leben – bis in alle Ewigkeit. Kieselsteine und Ahornbäume gibt es hier im Tal soweit das Auge reicht. Vor allem im goldbraunen Herbst ein ganz besonderer Augenschmaus mit unzähligen Fotomotiven.

Rissbach_Naturpark-Hinterriss-Eng-Karwendel

weiterlesen…

Bergschwelger kommen hier voll auf Touren…
Ohne Gipfelstress den Gipfeln ganz nah!

Ein Bergerlebnis für jung und alt – für Genussmenschen die gerne Ausflügeln und Familien mit Kindern. Vorweg ein Tipp für Ihren nächsten Ausflug… Anfang Juni blüht der Enzian und verzaubert die buckeligen Almwiesen.

Fenster im Karwendel - Auf der Gernalm im wildromantischen Gerntal

Fenster im Karwendel – Auf der Gernalm im wildromantischen Gerntal

weiterlesen…

Ein sagenumwobenes Erbe der Natur – die Dolomiten
Traumkulisse Seiser Alm mit Kastelruth, Tipps für Bergwanderer

Atemberaubende 135.000 Hektar Naturkulisse wurden am 26. Juni 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe erhoben. Die Entstehung dieser südlichen Kalkalpen geht auf die Zeit des Urmeeres vor ca. 250 Millionen Jahren zurück. Damals waren die zerklüfteten Dolomiten Korallenriffe…

Das Wahrzeichen Südtirols, der Schlern

Das Wahrzeichen Südtirols, der Schlern und seine beiden “Finger” – mystisch mit seinen Hexensagen…

weiterlesen…

Die Große Dolomitenstraße

Christa —  26. März 2013 — Kommentieren

Ein unvergessliches Bergerlebnis mitten durch das UNESCO Weltnaturerbe.

Zeit nehmen, tief durchatmen und aufnehmen – dies gilt für die beeindruckende Landschaft der Dolomiten, dem schönsten „Bauwerk“ der Welt. Hier findet man nachhaltiges Wahrnehmen – Unvergesslich!

Marmolada Pordoipass vom Sass Pordoi SST

Marmolata mit Pordoipass, fotografiert vom Sass Pordoi

weiterlesen…

Der Inn

Christa —  3. März 2013 — Kommentieren

Von seinem Ursprung im Engadin bis zur Donau.

Eine der bedeutendsten Wasserscheiden Europas liegt westlich, hoch über dem Malojapass, unterhalb des Piz Lunghin in knapp 2.500 Meter über dem Meer. Hier im Kanton Graubünden, im Oberengadin beginnt die lange Reise des Inns, dem längsten Fluß der Alpen.

Oberengadiner Seenplatte

weiterlesen…

Das Rittner Hochplateau liegt auf rd. 1000 bis 1500 Metern. Über dieses Erlebnis aus Natur und Kultur erhebt sich mit 2.270 Metern das Rittner Horn. Beeindruckender jedoch ist die Dolomitenkulisse gleich gegenüber mit Langkofel, Lattemar, Schlern, Rosengasse und vielen Gipfeln mehr…

Ritten Langkofel Schlern

weiterlesen…

Eine Traumstraße der Berge – ein Natur- und Fahrspaß für große und kleine Bergfreunde die hoch hinaus und ein unvergessliches Berg-Erlebnis mit nach Hause nehmen möchten.

Grossglockner Strassenfuehrung

weiterlesen…